Oktober 21, 2015

#SchnittiegoesItaly 5. Tag - Shopping, Steine + Schmerzen!


Meine Lieben,

es ist schon Mittwoch und somit auch Tag Nr. 5 von #SchnittiegoesItaly!
Am heutigen Tag war alles eher ein bisschen ruhiger!

Als wir gegen 11/12 Uhr mit dem Frühstück fertig waren, ging es nach Trento - eine kleine Stadt, die ungefähr 40 Minuten von Riva entfernt ist.

Italien & Rollstuhl: Eigentlich hatten wir vor Trento noch geplant in einen botanischen Garten .Mit Wasserfall zu gehen, aber die Kombination aus einem (E -) Rolli und 70 Stufen war dann doch nicht so verlockend...:))

Trento ist wirklich eine sehr nette Stadt, wenn ihr ein bisschen in Läden, die es nicht unbedingt in Deutschland gibt, shoppen gehen möchtet. Genau das haben wir dann auch getan!!!

Vorher ging es aber erst noch in ein Café, wo wir unser erstes Eis vom ganzen Urlaub gegessen haben, weil es auf einmal richtig heiß wurde!

ACHTUNG: Es gibt in Italien sehr viele aufdringliche Verkäufer / - innen, die dir Schmuck, Sonnenbrillen, Schals usw. andrehen wollen. Sie legen dir z. B. einfach so ein Armband auf den Tisch und wenn du es anfasst/anziehst, musst du das sofort bezahlen!

Danach sehr sind wir ein wenig durch die Läden gebummelt und ich habe mir auch wieder was gekauft!Auch das gibt es aber erst bald zu sehen!
Irgendwann hatten wir dann aber auch keine Lust mehr und es ging wieder zum Auto.
Auf dem nach Trento hatten die Mädels einen tollen, kleinen See entdeckt und der Plan für die Rückfahrt war, dass die Mädels mal ein bisschen nass werden werden wollten.


Dieser Plan wurde dann in die Tat umgesetzt und, auch wenn ich ja nicht mit ihm Wasser war, war es wirklich sehr lustig!
Barfuß, mit vielen Steinen & dementsprechend folgenden Schmerzen ging es dann in den See!!! :))

Nach der Abkühlung sind wir auch schon wieder nach Riva ins Apartment gefahren!
Unser Abend endete dann wieder mit gequatsche, Getränken, Spargelrisotto & Süßkram!

Mittwoch war echt ein bisschen schöner & entspannter Tag, aber dieser ist jetzt auch schon wieder vorbei!

Wir lesen uns morgen, an Tag Nr. 6, wieder und ich kann schon mal sagen; freut euch auf Venedig! :D

Bye,
Schnittie 

Oktober 20, 2015

#SchnittiegoesItaly 4. Tag - Auf 'nem Boot nach Limone, Limone, Limone!

Hey, hey,

kaum zu glauben, aber #SchnittiegoesItaly geht schon in die 4te Runde!

Für den Tag hatten wir eine Bootsfahrt nach Limone geplant.
Nach dem Frühstück sind wir dann direkt in die "City" von Riva um zum Boot zu gehen. Auf dem Weg sind wir dann aber an ein paar Marktständen vorbei gekommen. Da haben wir dann ein wenig geguckt und ich habe mir sogar etwas gekauft!


Mit Behindertenbonus habe ich 15€ gezahlt.

Danach ging es aber auch zum Ticketschalter und dann zum Boot.
Italien & Rollstuhl: Ihr müsst zwar am besten auf den Fahrplan gucken und auch mal fragen, aber es gibt dort tatsächlich Boote, die behindertengerecht sind. Man kann sich zwar - bei Regen - nicht so unter stellen, aber immerhin...:))

Als das Boot da war, haben die zuständigen Männer super geholfen und waren auch sehr nett. 

Es ging dann für ungefähr 40 Minuten durch eine wundervolle Landschaft und als wir dann bei Limone ankamen, haben wir wieder tolle Hilfe bekommen!




Da angekommen, haben wir uns erst mal die Stadt und ein paar Läden angeguckt. Auch hier habe ich etwas gekauft, aber das zeige ich euch die Tage nochmal!  Danach ging es auch schon wieder in ein Café, wo wir noch eine Zeit saßen!

Nach ungefähr 3 Stunden bummeln, haben wir dann aber auch wieder zurück nach Riva, wo wir dann auch nochmal einen Stopp eingelegt haben!
Auch hier habe ich etwas gekauft....;))

In einem Laden, in dem ich Geschenke gekauft habe, hat uns dann der Besitzer ein Restaurant für den Abend empfohlen.

Nach dem kleinen Shoppingtrip, sind wir nochmal kurz ins Apartment gefahren und haben uns ein bisschen frisch gemacht!

Dann sind wir auch wieder in das Restaurant gegangen und ich habe mir einen schönen Lachs mit Gemüse gegönnt!
Es war wirklich der beste Lachs, den ich seit langem hatte!!! Yummi!

Unser Abend ist dann auch wie die vorigen verlaufen und zu Ende gegangen! Das war auch schon wieder Tag Nr. 4.

Bye,
Schnittie 

Oktober 19, 2015

#SchnittiegoesItaly 3. Tag - DAS ist das Leben.


Hey ihr,

Es ist Montag, der 3. Tag und ich wüde sagen; weiter geht es mit #SchnittiegoesItaly!

Nachdem wir aufgestanden sind und uns fertig gemacht haben, gab es erst mal Frühstück.
Danach sind wir auch schon wieder ins Auto gesprungen & nach Malcesine gefahren.

Dort gibt es nämlich eine Gondel, mit der man auf einen Berg, den Monte Baldo, fahren konnte!
Die Gondel hieß Funivia Malcesine - Monte Baldo!

Als wir an der Gondelstation ankamen, mussten wir uns für die Karten nicht anstellen, da die Schlange über eine Treppe ging. Aus diesem Grund sind wir mit einem Aufzug hoch gefahren. Kurz davor stand dann (wieder mal) eine Frau, die das nicht ganz so lustig fand und anfing zu schimpfen. Sorry, dass ich so unverschämt bin und nicht die Treppen hoch laufe...Es war auch noch tatsächlich eine deutsche Frau!

Zurück zur Gondel; nachdem wir die Karten hatten, sind wir nochmal mit einem Aufzug weiter nach oben gefahren und haben dann auf die Gondel gewartet.
Italien & Rollstuhl: Es gab für die Hin - & Rückfahrt jeweils 2 Gondeln, die ebenerdig waren. Es gab eine, die eine kleine Stufe hatte, aber mit einer kleinen Rampe und der Hilfe des Personals, war das überhaupt kein Problem!
Der Einstieg war also echt super und dann ging es auch schon los.
Von Malcesine ist man erst zu einer Zwischenstation - San Michele - gefahren und von da aus hoch auf den Monte Baldo. Insgesamt 2218 Meter hoch.

Oben angekommen, haben wir uns erst mal die atemberaubende Aussicht angeschaut und ein paar Fotos gemacht! 



Mal wieder; nicht das schönste Foto von mir,
aber diese Aussicht...! O.O

Das ist der Blick von der obersten Gondelstation nach unten!

Danach sind wir auf dem Berg weiter zu einem Café gegangen, haben uns da hingesetzt und etwas getrunken!


Danach sind wir noch ein bisschen rum gelaufen und haben uns die Natur angeschaut!




Es war wirklich so wunderschön da oben.
Solche Bilder und vor allem diese Momente im Reallife lassen mich immer die unwichtigen Dinge im Leben vergessen. W - Lan z. B. wird mir total egal & ich genieße einfach nur!

Ich finde da merkt man, DAS ist das Leben und ich habe auch das Gefühl, dass ich seitdem insgesamt irgendwie befreiter & motivierter bin!

Wir haben uns dann auch noch ein paar Minuten auf die Wiese gesetzt und haben gequatscht.
Dann kam aber auch schon die nächste Gondel und wir sind wieder nach unten gefahren!



Anstatt "nach Hause" zu fahren sind wir noch in ein Shoppingcenter, das uns von einem Kellner aus Bardolino empfohlen wurde, in Affi gefahren.
Das Grand'Affi.

Als wir da ankamen haben wir festgestellt, dass das Shoppingcenter nicht so spannend ist, da es die Geschäfte größtenteils auch bei uns in Deutschland gibt.
Deswegen haben wir uns alle nur noch ein Stück Pizza geholt und sind wieder gefahren!


JETZT kommt die versprochene Geschichte zu den Lebensmitteln & dem komischen Geruch:

Im Apartment wollten wir dann eigentlich etwas mit frischem Hühnerbrustfilet kochen, ABER das hat uns dann ein wenig überrascht.
2 Tage vorher gekauft, war es jetzt auf einmal nicht mehr gut und hat sogar schon ziemlich gestunken!
Plan B war dann eine Reispfanne mit Gemüse und Sahnesauce. Das wollte aber auch nicht so recht funktionieren, da die Sahne plötzlich auch vergammelt war!

Was für ein Reinfall und vor allem; Was für ein Laden! Es gab dann trotzdem noch Reis mit Gemüse und das hat auch sehr gut geschmeckt!

Der Rest war wieder nur ein letztes Getränk & ein paar Worte.
Schon wieder ist ein Tag und damit auch Beitrag zu Ende!

Wir lesen uns morgen wieder! :))

Bye,
Schnittie 

Oktober 18, 2015

#SchnittiegoesItaly 2. Tag - "Die Kinder sitzen schon."


Guten morgen meine Lieben,

der 2. Tag von #SchnittiegoesItaly beginnt.
Es ist Sonntag und an diesem Tag ist auf jeden Fall die ein oder andere erzählenswerte Sache passiert.

Da wir uns 3 Sachen vorgenommen hatten, sind wir nicht so spät aufgestanden.

Beim Frühstück haben die Mädels fest gestellt, dass der Kühlschrank irgendwie komisch
nach Pups riecht...Einen Tag später hat sich das auch schon aufgelöst, aber das erzähle ich euch, damit auch alles geordnet ist, erst morgen! :D


Das erste, was wir Sonntag unternommen haben, war ein Vintagemarkt in Valeggi.
Dort gab es ganz viele
Sachen, aus den 50er, 60er & 70er Jahren, die aber auch ihren Preis hatten.

Ich habe dann noch an einem Stand mit Büchern geguckt, aber die meisten waren natürlich auf italienisch...:)) Wir wollten den Markt auch schon fast wieder verlassen, als eine der Schwestern doch noch etwas an dem Bücherstand entdeckt hat.

Es war ein super geiler Bildband mit Tattoos, die regelrechte Kunst sind. Eigentlich hätte das Buch 30€ gekostet, wenn es neu gewesen wäre. Jetzt
sollte es nur noch 20€ kosten, was für den 500 - seitigen Schinken auch schon völlig ok ist, aber ich liebe es zu handeln.
Genau das habe ich dann auch gemacht und jetzt habe ich ein tollen, tollen Bildband für 15€.
Das war definitiv ein guter Einsatz von meinem Behindertenbonus. :D

Das Bild möchte sich nicht drehen lassen...! -.-

Als wir dann den Markt wirklich verlassen haben, sind wir weiter nach Verona gefahren.
Bei meiner Abschlußfahrt war ich schon mal da und weil ich es damals auch ganz schön fand sind wir dort hin gefahren.


Eigentlich hatten wir vor den Balkon von Romeo & Julia zu sehen, aber - nachdem wir erst noch etwas gegessen hatten - haben wir eine coolere Aktion gemacht!




Neben dem Restaurant, indem wir waren, war eine (Sight-seeing -) Bimmelbahn und wir haben uns dann dort angestellt!

Italien & Rollstuhl: Die Bimmelbahn hatte hinten einen Lift, der sogar einen 300 kg E-Rolli problemlos heben konnte, und dann war dort sofort ein Rollstuhlplatz. Daneben waren auch noch 2 Sitzplätze, wo dann die Mädels saßen.

Wir haben vorher aber leider nicht mit den untoleranten & unverschämten Menschen gerechnet, die es ja doch noch gibt...! Als der Bimmelbahnfahrer mitbekam, dass wir mitfahren wollten, ging er nach hinten (zum Rollstuhplatz) und wollte uns helfen!
Da saß dann aber schon eine Frau mit ihren 2 Kindern!

Diese Frau sagte dann auf italienisch, als der Fahrer mit ihr gesprochen hat, dass sie jetzt nicht mehr von dem Platz gehen können, da ihre Kinder schon sitzen!!!???

Es war nicht mal so, dass die Bahn keinen Sitzplatz mehr frei hatte - im Gegenteil! Sie UND ihre Kinder hätten definitiv noch einen anderen Platz finden können!
Da sie sich nicht erweichen ließ & der Fahrer sich dann 100 - mal entschuldigte, fuhr die Bimmelbahn ohne uns los. Wir haben dann gesagt, dass wir einfach 25 Minuten warten und mit der nächsten fahren!

In dem Moment fing es dann aber an wie aus Eimern zu gießen und wir mussten uns erst mal unter stellen!

Als die Bahn dann wieder da war, war der Regen auch vorbei, die Sonne strahlte und wir konnten einsteigen.
Italien & Rollstuhl: Die Bimmelbahn war - wie gesagt - super behindertengerecht, aber sie hat teilweise sehr stark gewackelt. Mich persönlich stört das zwar überhaupt nicht, aber ich weiß, dass ein paar Menschen im Rollstuhl da nicht so drauf stehen!
Das ist echt kein schönes Foto von mir,
aber im Hintergrund könnt ihr einen Teil
des Liftes sehen.

Ein paar Bilder von unserer Aussicht aus der Bimmelbahn:

 




Alles in allem, war die Fahrt echt cool.
Danach sind wir aber auch schon wieder zum Auto gegangen, weil wir ja noch etwas vor hatten.
A
m Abend sind wir dann nochmal in eine andere Stadt gefahren! Nach Bardolino.
Dort war nämlich ein Wein - & "Essens"fest mit Feuerwerk, das wir uns angucken wollten!



Als wir da ankamen, haben wir aber gehört, dass das Feuerwerk erst um 23 Uhr beginnen sollte. Wir waren aber schon um 18:30 Uhr da und wollten doch nicht so lange bleiben. Deswegen haben wir uns dazu entschieden nur noch ein bisschen über das Fest zu gehen, etwas zu trinken und dann wieder ins Apartment zu fahren! Wir haben gedacht, dass man das Feuerwerk auch von unserem Balkon aus sehen kann!Mitten auf dem Weg über das
Fest war dann eine Frau, die diese Kirmesballons verkauft hat und ich habe mir einfach aus Spaß einen gekauft. :D

Um 21:30 Uhr, nachdem wir wirklich noch ein wenig saßen und was getrunken haben, sind wir wieder "nach Hause" gefahren.
Wir haben dann leider festgestellt, dass man das Feuerwerk vom Balkon aus doch nicht sehen konnte. :(

Stattdessen haben wir einfach nur noch was kleines gegessen und gequatscht und sind dann auch schon wieder schlafen gegangen!

Der Tag war für uns echt lustig und schön und ich hoffe natürlich auch, dass es euch auch wieder gefallen hat. Wir lesen uns morgen, zum 3. Tag.
Bye. Bye,
Schnittie

Oktober 17, 2015

#Schnittierollsaroundtheworld #SchnittiegoesItaly 1. Tag - Ciao Lago di Garda!

Hey, hey ihr,

Es ist Samstag und es geht los mit #SchnittiegoesItaly!
Ich bin, wie ich ja schon gestern und auch Mittwoch geschrieben habe, im Urlaub gewesen, aber falls ihr jetzt doch nicht genau wisst, worum es geht, verlinke ich euch hier die Erklärung.


Gemeinsam mit 3 Krankenschwestern ging es nach Italien in einen wunderschönen Ort am Gardasee.

Also, Samstag war zwar unser erster und auch Ankunftstag, aber ich fange trotzdem erst mal an vom Vortag zu erzählen, da wir am Freitag, den 2.10.2015, um 22:00 Uhr los gefahren sind.
Da ich alleine schon immer unglaublich viel Gepäck habe war das große Auto, mit dem wir gefahren sind, mal wieder sehr voll gepackt und teilweise mussten wir sogar stapeln! :))

Das Foto ist zwar von der Gardaseereise 2011, da ich von diesem Jahr keins habe,
aber so könnt ihr mal die Ausmaße sehen.
Das Gepäck, was ihr dort seht, ist zu ungefähr 90% meins!


Wie gesagt; gegen 22 Uhr ging es los und laut Navi sollten wir tatsächlich nur ungefähr 9 Stunden später - natürlich ohne Berücksichtigung der Pausen, die man ja auch mal einlegt - ankommen.
Ich kann jetzt leider gar nicht so viel von der Fahrt berichten, da ich fast 90% der Zeit geschlafen habe, hihihi..


Ich weiß aber, dass wir – bewaffnet mit ordentlich Proviant - ganz gut durch gekommen sind.




Um 9: 30 Uhr, 13 ½ Stunden später, war es dann soweit – wir sind angekommen!
Wir haben dann erst mal in Ruhe eingecheckt, das Gepäck ausgepackt und dann die Apartments (wir hatten 2 Stück, da wir ja zu 4 waren) begutachtet und eingeräumt!

Das war unsere traumhafte Aussicht vom Balkon.

Besser kann eine Aussicht echt nicht sein!


Danach haben wir uns alle erst mal noch ein bisschen frisch gemacht und sind dann aber um 13:00 Uhr sofort wieder aufgebrochen. Wir hatten nämlich unsere Unterkunft ganz in der Nähe vom Gardasee – um genau zu sein ungefähr 3 Minuten.
Deswegen sind wir dann dort ein wenig spazieren gegangen und haben uns auf dem halben Weg in ein Café gesetzt.


Nachdem wir etwas getrunken und gegessen hatten, sind wir noch ein paar Meter durch die „City“ von Riva del Garda gelaufen - die überigens wirklich schön ist.



 




Praktischer Weise gab es dort einen Supermarkt und wir haben für die nächsten 2 – 3 Tage einige frische Sachen gekauft.

Ihr könnt euch jetzt schon mal auf eine kleine Geschichte freuen, die uns dann am Montag mit einem Teil der Lebensmittel passiert ist.


Nach dem einkaufen sind wir dann einen total schönen Weg (sehr ruhig und mitten in der Natur) zurück „nach Hause“ gegangen.

Da die Mädels von der Fahrt noch relativ geschafft waren, ging der Abend auch nicht mehr so lange. Es gab dann nur noch Abendessen, selbst gemachte Spaghetti Bolognese, ein entspanntes Getränk und ein bisschen Gequatsche auf dem Balkon.
Um 22:00 Uhr sind wir dann auch langsam alle ins Bett gegangen und sofort eingeschlafen.

Das war auch schon der erste Tag am Gardasee.

Für uns definitiv ein gelungener Start und ich hoffe natürlich auch, dass euch der 1. Tag von #SchnittiegoesItaly gefallen hat.

Morgen lesen wir uns dann auch schon wieder und es gibt einige spannende Erlebnisse vom 2. Tag zu berichten

Bis morgen,
Schnittie ♡

#Schnittierollsaroundtheworld? #SchnittiegoesItaly?

Hey meine Lieben,

morgen geht es endlich, endlich mit einer kurzen neuen Blogwoche los.
Ich war ja in der ersten Woche der Herbstferien im Urlaub und da sind einige lustige und schöne Sachen passiert, von denen ich euch erzählen kann und natürlich auch möchte.

Da diese Reise definitiv nicht meine letzte war, werde ich euch auch von denen berichten, die noch folgen. Unter dem Hashtag #Schnittierollsaroundtheworld findet ihr dann zukünftig alle Einträge zum Thema Reisen.

Ich habe mir auch überlegt, dass ich euch neben meinen Eindrücken & Erlebnissen vom jeweiligen Urlaubsziel auch noch davon berichten werde, wie man dort als Rollstuhlfahrer /- in zurecht kommt.
Da ich ja auf meinem Blog immer noch das Thema "Leben im Alltag mit einer Behinderung" näher bringen möchte, passt das ja ganz gut!

Dieses Jahr gibt es - zum Beginn von #Schnittierollsaroundtheworld - #SchnittiegoesItaly für 9 Tage.
Jeden Tag, also von heute (Freitag, 16.10.2015) bis zum Sonntag, den 29.10.2015, schreibe und zeige ich euch meinen Urlaub.

 
Wie es zu diesem Urlaubsziel kam und auch als kleiner Einstieg für morgen:

Riva del Garda.
Vor vier Jahren hatten wir, mit meiner damaligen Klasse, unsere Abschlussfahrt für die 10. Klasse. Die ging auch nach Riva del Garda und sogar in das gleiche Hotel. Daher kannte ich das Urlaubsziel schon und da ich es damals sehr schön fand, habe ich mich dieses Jahr dazu entschieden nochmal dort Urlaub zu machen

Der wunderschöne Gardasee


Seid gespannt & ich hoffe, dass es euch gefällt.

Bis morgen, ;)
Schnittie

Oktober 15, 2015

Ein kleines Update!

Hey ihr,

Ich bin wieder da!

Am Sonntag bin ich sehr früh am morgen wieder in Deutschland angekommen und habe damit auch meinen diesjährigen Urlaub beendet.Da ich euch ein paar Sachen erzählen wollte, die in den Tagen, in den ich nicht da war und gebloggt habe, passiert sind und auch demnächst anstehen, gibt es heute einfach mal ein kleines Update.



Bevor wir zu der offensichtlichen Änderung am Blog kommen, schulde ich euch noch eine Erklärung & Entschuldigung.



 1.
Ihr habt sicher bemerkt, dass ich tatsächlich 2 Einträge nicht geschrieben habe, die ich vor meinem Urlaub noch versprochen habe.

Zum einen sollte, wie in dem Eintrag über meine Lieblingsserien angekündigt, am Mittwoch noch etwas kommen. Ich möchte da jetzt gar nicht groß drumherum reden oder so - ich habe es ganz einfach vergessen! Sorry!


Der 2te Eintrag war dann für den Abreisetag geplant, aber ich habe leider die Zeit ein wenig unterschätzt und konnte nicht mal eine Minute dafür frei räumen.

Ich wollte euch ja kurz erzählen wo's hingeht & was danach noch so ansteht

Ich kann aber glücklicherweise sagen, dass es beide Einträge noch geben wird. Allerdings kommt der Eintrag, den ich vergessen habe, erst in ungefähr zwei Wochen.

Vorher gibt es meine/n Urlaubspost/s. Damit geht es am Samstag los, aber am Freitag kommt schon mal die Ankündigung dafür!


2.
Kommen wir mal zu der Änderung, die der Blog ertragen musste:
Diese hatte eigentlich nur einen Grund - Ich konnte das alte Design einfach nicht mehr sehen und habe dann heute mal ein wenig rum probiert.

Einmal ist natürlich die gesamte farbliche Gestaltung, sowie die Schrift anders.
Unter anderem ist aber jetzt auch das Postarchiv bzw. die "Krankenakte" nicht mehr rechts, da mich das irgendwie gestört hat - sondern befindet sich unten im Fuß der Seite.


Das Ergebnis seht ihr ja jetzt und ich kann schon mal sagen, dass ich es echt schön finde! 
Gefällt es euch auch?

3.
Ich weiß leider noch nicht genau wann, aber im Laufe der nächsten Wochen wird es eine kleine Überraschung geben und so gemein wie ich bin, spanne ich euch noch ein bisschen auf Folter! :))
Ich bin auf jeden Fall auch schon ein wenig aufgeregt...:P


Das war es erst mal mit dem kleinen Update und ich sage diesmal definitiv bis Freitag!

Ich freue mich, wenn ihr beim nächsten Mal auch wieder dabei seid!

Bye,
Schnittie ♡

Oktober 01, 2015

Meine Woche #4

Hallo ihr Lieben,

heute ist Donnerstag, der 1. Oktober und ich habe mir gedacht, dass die letzte Meine Woche (#3) schon ein wenig zu lange her ist.
Deswegen gibt es jetzt wieder eine neue Woche von der ich erzählen kann -24. September - eben heute, den 1. Oktober!

Gegessen:Viel zu viel Mist; Schokolade, Chips etc.

Getrunken: Wasser, Tee, Orangensaft & Kakao. 

Gefühlt: Zufrieden & durcheinander.

Geplant: Die restlichen Dinge, die ich noch in meinen Koffer packen musst, da ich ab morgen für 10 Tage nicht im Lande bin.

Gefreut: Ich habe mich auf's Kino und vor allem auf meinen Urlaub gefreut.

Gesehen: Pretty Little Liars Staffel 3 & Fack Ju Goethe 2.

Gekauft: Ich war am Samstag bei Rossmann und Dm, weil ich noch ein paar Essentials brauchte und habe gleichzeitig auch noch ein bisschen Schminke gekauft...*räusper*



Wie gesagt; ich bin ab morgen für die erste Herbstferienwoche nicht da, aber ich werde euch morgen  nochmal genau sagen wo es hingeht & was nach dem Urlaub hier so kommt!

So, ich hoffe, dass es euch wieder gefallen hat und sage einfach;
bis morgen,
Schnittie.